Crashkurs Geldwäscheprävention – 1×1 der Geldwäscheprävention – Geldwäsche- und Betrugsprävention Update – Praxisseminar Geldwäscheprävention –  Produkt-Nr. L05a.

Mit dem Seminar Crashkurs Geldwäscheprävention erlernen die Teilnehmer folgendes Fachwissen:

  • Neue Anforderungen der 5. EU Geldwäscherichtlinie
  • Aktuelle Auslegungs- und Anwendungshinweise der BaFin – Umsetzung in die Praxis
  • Risikoanalyse durchführen und rechtssicher dokumentieren
  • Datenquellen für die wichtigsten EU-Länder
  • Effiziente Research- und Kontrollhandlungen für mehr Sicherheit
  • Verifizierung von Kundenangaben effizient und rechtskonform

 

Achtung – aktuelles OLG-Urteil: Bußgelder gegen Geldwäschebeauftragte vermeiden! Urteil des OLG Frankfurt erlässt 5 aktuelle Leitsätze zu den Sorgfaltspflichten als Geldwäschebeauftragter. Einen Überblick zum Urteil des OLG Frankfurt finden Sie direkt in unserem Informationsblog „Bußgelder gegen Geldwäschebeauftragte bei Pflichtverletzung“.

 

Crashkurs Geldwäscheprävention

 

Zielgruppe für den Crashkurs Geldwäscheprävention

  • Aufbauseminar für Geschäftsführer, Vorstände bei Banken, Finanzdienstleistern und Versicherungen,
  • Geldwäschebeauftragte von Zahlungsinstituten und E-Geld-Instituten nach § 1 Absatz 2a des  ZAG
  • Geldwäschebeauftragte von Leasing-  und Factoring-Gesellschaften,
  • Geldwäsche-Beauftragte, Stv. Geldwäsche-Beauftragte, Compliance, Zentrale Stelle, Interne Revision und Mitarbeiter der Rechtsabteilung
  • Im Inland gelegene Zweigstellen und Zweigniederlassungen von vergleichbaren Instituten mit Sitz im Ausland

 

Ihr Nutzen mit dem Crashkurs Geldwäscheprävention

  • 5. EU Geldwäscherichtlinie: Änderungen in der Praxis
  • Geldwäsche & Fraud:  Risikoanalyse nach §5 GwG effizient und sicher
  • Herausforderung Customer Due Diligence – national und international

 

Ihr Vorsprung mit dem Crashkurs Geldwäscheprävention

Jeder Teilnehmer erhält mit dem Seminar folgende S&P-Produkte:

+ S&P Tool „Erstellung der Risikoanalyse nach §5 GwG“

+ S&P Check „ Präventions- maßnahmen und Kontroll-handlungen“

+ S&P Check „Handelsregister in Europa“

+ Umsetzungs-Fahrplan zur 5.EU Geldwäscherichtlinie

+ S&P Musteranweisung  „Umsetzung Neues GwG“ (Umfang ca. 80 Seiten)

 

Hier zum Seminar anmelden

 

Programm zum Crashkurs Geldwäscheprävention

5. EU Geldwäscherichtlinie: Änderungen in der Praxis

  • 55 Erwägungsgründe und deren Auswirkungen auf die Geldwäscheprävention
  • Aktionsplan mit neuen Anforderungen an die
    • Anbieter von virtuellen Währungen und Fiatgeld (EG 8 bis 11)
    • Überwachung von politisch exponierten Personen (EG 23)
    • risikobasierte Überprüfung der vorhandenen Kunden (EG 24)
    • Offenlegungspflichten von wirtschaftlichen Eigentümern (EG 28 bis 42)
    • Grenzüberschreitenden Korrespondenzbankbeziehungen (EG 43)
    • Amtshilfe zwischen den EU-Mitgliedsstaaten (EG 44 bis EG 50)
    • Verstärkte Sorgfaltspflichten bei Drittländern mit hohem Risiko, die strategische Mängel aufweisen – Neue Anforderungen der EU Delegierten Verordnung
  • Task Force FinTech:  Monitoring von Cypto-Transaktionen und Nutzung virtueller Währungen
  • Verzahnung mit den Sektor-spezifischen Leitlinien zur Geldwäscheprävention

 

Geldwäsche & Fraud: Risikoanalyse nach § 5 GwG effizient und sicher

  • Aufbau, Struktur und Inhalt einer Risikoanalyse mit den Schwerpunkten Geldwäsche und Wirtschaftskriminalität
  • Erfassung, Klassifizierung und Bewertung der Kunden-, Produkt-,  Transaktions- und Länderrisiken prüfungssicher durchführen
  • Verstärkte Sorgfaltspflichten bei Drittländern mit hohem Risiko, die strategische Mängel aufweisen – Neue Anforderungen der EU Delegierten Verordnung
  • Konzern-Risikoanalyse: prüfungssichere Darstellung von Mutter- und Tochtergesellschaften

 

Prüfungssicherheit und weniger Arbeitsaufwand mit dem Crashkurs Geldwäscheprävention:

+ Erstellung der Risikoanalyse

+ S&P Check  „Präventionsmaßnahmen und Kontrollhandlungen“

+ Muster-Leitfaden zur Erstellung und Fortschreibung einer Risikoanalyse

 

Herausforderung Customer Due Diligence — national und international

  • Was ist zwingend notwendig? Research- und Kontrollhandlungen aus der Risikoklassifizierung nachprüfbar ableiten
  • Verstärkte Sorgfaltspflichten bei Drittländern mit hohem Risiko, die strategische Mängel aufweisen:
    • Bewertung von Drittländern mit hohem Risiko – EU Richtlinie 2018/843
    • Neue Methodik zur Ermittlung strategischer Mängel in Drittländern
    • Prinzip Follow the Money
    • Neue EU-Liste zu Drittländern mit hohem Risiko
  • Welche Datenquellen stehen für die wichtigsten EU-Länder zur Verfügung?
  • Transparenzregister nach §18 GwG – neue Meldepflichten
  • FATF, Moneyval & Co. : Empfehlungen der Experten-Kommissionen
  • Welche offiziellen Register stehen in anderen europäischen Ländern zur Verfügung
  • Prüfung der Source of Funds: Bundesanzeiger & Co. in anderen europäischen Ländern

Prüfungssicherheit und weniger Arbeitsaufwand mit dem Crashkurs Geldwäscheprävention:

+ S&P Check: „Handelsregister in Europa‘‘

+ S&P Check: „Die wichtigsten EU-Rechtsformen im Überblick‘‘

+ S&P Check: „European Business Register mit Unternehmensprofil, Organen und Jahresabschlüssen‘‘