Geldwäscheprävention Basics

Für Geschäftsführer, Führungskräfte und Geldwäschebeauftragte
in Finanz- und Nicht-Finanzunternehmen

925 €

Zzgl. 19% MwSt.
  • Mit dem Seminar erhalten Sie eine Zertifizierung,
    die Sie bspw. bei der BaFin vorlegen können

  • Aufgaben, Rechte und Pflichten als Geldwäsche-Beauftragter

  • Aufsichtsprüfungen: Neue Anforderungen an die
    Geldwäscheprävention in der Praxis

Programm

  • 9.15 – 13.00 Uhr

    Aufgaben, Rechte und Pflichten als Geldwäsche-Beauftragter


    Begrenzung von Haftungsrisiken des Geldwäsche-Beauftragten – 5 Mindestanforderungen an die internen organisatorischen Maßnahmen


    Ein Tag als Geldwäschebeauftragter:

    • Tätigkeiten
    • Kontrollhandlungen
    • prüfungssichere Dokumentation der Pflichtaufgaben

    Die wichtigsten Sorgfaltspflichten im Überblick:

    • Erkennen und Monitoring von PEPs und SIPs
      (Prüfung auf Sanktionen-, Finanz- und Steuerdelikte, Terror, Korruption und Interpol)
    • Aufbau eines Scorings für das Kundenmonitoring

S+P Tool Box

Leitfaden für die direkte Umsetzung des neuen GwG

Muster-Leitfaden zur Erstellung / Fortschreibung einer Risikoanalyse nach §5 GwG

– Geldwäscheprävention Basics – 

  • 14.00 – 17.00 Uhr

    Neue Anforderungen an die Geldwäscheprävention in der Praxis


    Due Diligence-Prüfung und Handlungsstrategien bei

    • ungewöhnlichen,
    • komplexen und
    • auffälligen
      Geschäftsbeziehungen bzw. Transaktionen

    Risikomanagement-System nach §4 GwG:

    • Aufbau, Struktur und Inhalt einer Risikoanalyse nach § 5 GwG
    • Risikofaktoren und Risiko-Klassifizierung
    • Interne Sicherungsmaßnahmen § 6 GwG

    Verdachtsmitteilungen nach §§ 43,45 GwG und Verhalten im Verdachtsfall

    • Form und Inhalt der Verdachtsmeldung
    • Tipping off-Verbot: Welche Pflichten gelten in der Praxis?
Geldwäscheprävention Basics
Geldwäscheprävention Basics

Kontakt

Newsletter