– Lehrgang Geldwäsche Beauftragter –

Du bist neu beauftragter Geldwäsche Officer? Seminare Geldwäsche – Lehrgang zertifizierter Geldwäsche Beauftragter: Dieses Seminar richtet sich an alle, die in ihrer Organisation die Aufgabe eines Geldwäschebeauftragten übernehmen. In kompakter und fachlich fundierter Weise werden die Teilnehmer mit dem nationalen und europäischen Recht, den regulatorischen Anforderungen und den Aufgaben eines Geldwäschebeauftragten vertraut gemacht.

Das Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, ihre Aufgaben als Geldwäschebeauftragte effektiv und kompetent wahrzunehmen. Neben den rechtlichen Rahmenbedingungen werden auch praktische Umsetzungsmöglichkeiten vorgestellt und diskutiert.

Lehrgang Geldwäsche Beauftragter

Lehrgang Geldwäsche Beauftragter

4-tägiger Lehrgang für angehende oder erfahrene Gedlwäschebeauftragte

Online

3220 €

Zzgl. 19% MwSt.

  • Du erhältst ein Lehrgangs-Zertifikat, welches du bei den Aufsichtsbehörden als Nachweis deiner Sachkunde vorlegen kannst.

  • Tag 1:

    • Aufgaben und Pflichten als Geldwäsche-Beauftragter
    • Neue Anforderungen an die Geldwäscheprävention
  • Tag 2:

    • KYC: Sorgfaltspflichten in Bezug auf Kunden
    • Geldwäschegesetz: Updates und neue EU Regeln

  • Tag 3:

    • Risikoanalyse § 5 GwG
    • Embargos und Sanktionen – Neue Compliance-Pflichten
    • Datenschutz für Geldwäsche-Beauftragte
  • Tag 4:

    • Ablauf eines Ermittlungs- und Strafverfahrens in der Praxis
    • Strafrecht für Geldwäsche Officer
    • Mindestanforderungen an ein Anti-Fraud Management

Dein Mehrwert mit dem Lehrgang Geldwäsche Beauftragter

💡 Schnelle und direkte Umsetzungsanleitungen aus der Praxis für die Praxis.

💡 Modularer Aufbau des Lehrgang-Programms.

💡 Flexible Terminzusammenstellung der einzelnen modularen Bausteine ist möglich.

💡 Die Hilfestellungen in der S+P Tool Box erleichtern die Umsetzung des Gelernten in die Praxis.

💡 Die Muster-Leitfäden, Bewertungs-Tools sowie Checklisten unterstützen dich bei der korrekten Umsetzung.

💡 Teilnahmezertifikat Lehrgang Geldwäsche Beauftragter.

💡 Option: Teilnahme an der „S+P certified“-Prüfung 

S+P Tool Box

+ S+P Tool: Erstellung der Risikoanalyse – Festlegung geeigneter interner Sicherungsmaßnahmen
+ Muster-Leitfaden zur Erstellung und Fortschreibung einer Risikoanalyse nach § 5 GwG

+ S+P Leitfaden Verhaltensregeln bei Hausdurchsuchungen
+ S+P Check: Rechte und Pflichten bei Ermittlungsverfahren

– Lehrgang Geldwäsche Beauftragter – 


Aufgaben als Geldwäsche Beauftragter

Der Geldwäschebeauftragte ist für die Überwachung und Durchsetzung der Regeln zur Bekämpfung der Geldwäsche verantwortlich. Er sorgt dafür, dass das Unternehmen seine Pflichten erfüllt, um die Geldwäsche zu bekämpfen, und überwacht die Compliance mit den einschlägigen Gesetzen und Vorschriften. Der Geldwäschebeauftragte koordiniert auch die Aktivitäten des Unternehmens in Bezug auf die Berichterstattung und Aufklärung von Verdachtsfällen und leitet die interne Ermittlung im Falle einer Straftat.

Die Aufgaben des Geldwäsche Beauftragten sind ein wesentlicher Bestandteil der internen Kontrollsysteme einer Organisation. Er überwacht die täglichen Geschäftstätigkeiten, um sicherzustellen, dass keine Gesetze oder Regeln verletzt werden. Durch seine Arbeit trägt er dazu bei, dass Betrug und Geldwäsche innerhalb einer Organisation vermieden werden.

Lehrgang Geldwäsche Beauftragter
Prävention
Zertifizierter Geldwäsche Beauftragter

Eine starke Marke für deine Zertifizierung – S+P Certified

Mit Bestehen der Prüfung erwirbst du das Recht deinen Titel mit dem Zusatz S+P Certified zu führen. Du profitierst von einer starken Marke, die wir aktiv schützen und pflegen.

Nütze die Möglichkeit und absolviere die Prüfung zum Zertifizierten Geldwäsche Beauftragter (S+P).

S+P Certified ist ein Prüf- und Zertifizierungsprogramm, das innovative Seminare und Lösungen schützt. Dieses Programm gibt dir die Sicherheit, dass du ein qualitativ hochwertiges und zuverlässiges Produkt erwirbst. S+P Certified ist ein kraftvolles Zeichen der Innovation und des Qualitätsnachweises.

Was kann ich von einer S+P Online Schulung erwarten?

Du hast dich für eine S+P Online Schulung entschieden und möchtest nun wissen, was dich erwartet? Dann bist du hier genau richtig! Wir geben dir einen Überblick über die Vorteile von S+P Online Schulungen.

S+P Online Schulungen sind live und interaktiv – wie in einem offenen Seminar. Du kannst von zu Hause aus an einer Online Schulung teilnehmen und dabei trotzdem die Vorteile eines face-to-face Seminars genießen. Es ist ein direkter Austausch mit dem Referenten und den Teilnehmern des Seminars möglich. Neueste Techniken und aktuelle Fachanforderungen werden mit Hilfe spannender Case Studies aus der Praxis bearbeitet und gemeinsam gelöst. Wir trainieren zusammen 7 Stunden direkt in Deinem Home Office.

Mit der S+P Lounge erhältst du als Seminarteilnehmer einen exklusiven Zugang zu deiner persönlichen Weiterbildungsplattform. Dort findest du deine Seminarunterlagen und erhältst unterjährig Updates zu Neuerungen. Mit S+P Chatter hast du die Möglichkeit auch im Nachgang zum Seminar Fachfragen an deinen Referenten zu richten.

Wir bieten dir eine innovative Online Weiterbildung, die es dir ermöglicht, dich beruflich weiterzuentwickeln und neue Fähigkeiten zu erlernen.

❇️  Das Lernmaterial ist von hoher Qualität und du kannst sofort mit deiner Weiterbildung beginnen.

❇️  Die S+P Lounge ermöglicht es dir, dich jederzeit und überall weiterzubilden.

❇️  Du hast Zugriff auf eine Vielzahl von hochwertigen Lernmaterialien.

Übersicht Deiner Aufgaben & Pflichten als Geldwäsche Beauftragter

Die Aufgaben und Pflichten als Geldwäschebeauftragter sind vielfältig und umfassend. Du trägst eine hohe Verantwortung für die Einhaltung aller gesetzlichen Vorschriften zur Bekämpfung der Geldwäsche. Durch deine Arbeit leistest du einen wichtigen Beitrag zum Schutz unseres Finanzsystems.

Diese 16 Aufgaben musst du als Geldwäschebeauftragter zwingend erfüllen muss:

  1. Implementierung und Überwachung sämtlicher Vorschriften zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung
  2. Ansprechpartner für BaFin, FIU und Strafverfolgungsbehörden
  3. Einrichtung eines angemessenen Risikomanagements einschließlich klarer Berichtspflichten
  4. Erstellung einer institutsspezifischen Risikoanalyse
  5. Entwicklung und Aktualisierung interner Grundsätze, angemessener Geschäfts- und kundenbezogener Sicherungssysteme
  6. Durchführung laufender risikoorientierter, prozessbegleitender oder zumindest zeitnaher Überwachungs-, Prüfungs- und Kontrollmaßahmen
  7. Fortlaufende Entwicklung von Strategien und Sicherungsmaßnahmen
  8. Betrieb und Aktualisierung angemessener Datenverarbeitungssysteme
  9. Untersuchung ungewöhnlicher oder zweifelhafter Sachverhalte
  10. Bearbeitung von Verdachtsfällen einschließlich der Abgabe von Verdachtsmeldungen
  11. Entscheidung über den Abbruch der Geschäftsbeziehung unter Einbeziehung der Geschäftsleitung
  12. Information der Geschäftsleitung und des Aufsichtsorgans: Gegenüber der Geschäftsleitung insbesondere über Defizite der Verhinderungsmaßnahmen und zur Behebung von Defiziten ergriffene Maßnahmen, Erstellung eines mindestens jährlichen Berichts über Tätigkeit und die Gefährdungssituation des Instituts ggf. im Rahmen der Gefährdungsanalyse sowie von Ad hoc Berichten bei Vorliegen besonderer Anlässe.
  13. Der Vorstand hat den Bericht dem Vorsitzenden des Aufsichtsorgans weiterzuleiten, wobei wesentliche Abweichungen von Bewertungen des Geldwäschebeauftragten besonders zu dokumentieren sind. Der Vorsitzende des Aufsichtsorgans hat seinerseits Auskunftsrechte direkt gegenüber dem Geldwäschebeauftragten.
  14. Durchführung von Schulungen und laufende Unterrichtung der Mitarbeiter über neue Methoden der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sowie neue gesetzliche und aufsichtsrechtliche Vorgaben und daraus folgende Verhaltensregelungen
  15. Beratung und Unterstützung von Mitarbeitern und Geschäftsbereichen bei der Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung
  16. Einbeziehung in Erstellung und Änderung einschlägiger Organisations- und Arbeitsanweisungen

Kontakt

Newsletter