– Mehr Erfolg durch besseres Controlling –

Mehr Erfolg durch besseres Controlling –  Das Seminar „Mehr Erfolg durch besseres Controlling“ ist ein Muss für alle, die ihr Unternehmen auf Erfolgskurs halten wollen. In dem Seminar lernst du die verschiedenen Controlling-Instrumente kennen und erfährst, wie du diese effektiv einsetzt.
Du lernst, welche Kennzahlen für dein Unternehmen wichtig sind und wie du diese richtig interpretierst. Außerdem erhältst du Tipps und Tricks, mit denen du dein Controlling verbessern kannst. Dieses Seminar ist eine Investition in deinen Erfolg!
Mehr Erfolg durch besseres Controlling

Mehr Erfolg durch besseres Controlling

  • Führungskräfte, auch aus nicht kaufmännischen Bereichen,
  • Mitarbeiter aus den Bereichen Rechnungswesen und Controlling

Online

1610 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.
  • Du hast die Option zur Teilnahme an der „S+P certified“-Prüfung

  • 1. Tag:

    • Strategische und operative Unternehmensplanung
    • BWA als Steuerungsinstrument
  • 2. Tag:

    • Liquiditäts- und Finanzplanung für die Praxis
    • Mehr Liquidität durch aktives Cash Management
Programm zum Seminar: Mehr Erfolg durch besseres Controlling

Programm 2. Seminartag    

09.15 bis 17.00          

Strategische und operative Unternehmensplanung

  • Strategisches und operatives Controlling: Ziele in messbare Größen umsetzen
  • Break-Even-Rechnung: Erkennen von Stärken, Schwächen und Fehlentwicklungen
  • Monatliches Reporting und Frühwarnsystem

BWA als Steuerungsinstrument

  • Welches sind die wesentlichen Bestandteile einer BWA?
  • Vorräte und Bestandsveränderungen richtig abbilden
  • Deckungsbeiträge und Kalkulationsaufschläge überprüfen
  • BWA als Impulsgeber für unternehmerische Entscheidungen

    Programm 2. Seminartag                                  

    09.15 bis 17.00 Uhr                       

    Liquiditäts- und Finanzplanung für die Praxis

    • Zahlungsströme strukturieren und Plandaten richtig ermitteln
      • Ermitteln der wichtigsten Liquiditäts-Kennzahlen
      • Zuverlässiges Risiko- und Liquiditätsfrühwarnsystem aufbauen

    Mehr Liquidität durch aktives Cash-Management

    • Ein- und Auszahlungen im Zeitablauf
    • Liquiditätsstatus, Liquiditätsplanung und Bewegungsbilanz
      • Working-Capital: zentrale Größe bei der Steuerung der strukturellen Liquidität
      • Ziel: Richtige Planung der Ein- und Auszahlungen
    Das könnte dich interessieren…

    Operative Unternehmensplanung – Ziele, Aufgaben & Methoden

    Operative Unternehmensplanung ist die systematische Planung der operativen Aufgaben eines Unternehmens. Dabei werden die Ressourcen und Fähigkeiten des Unternehmens genutzt, um die Ziele des Unternehmens zu erreichen.

    Die operative Unternehmensplanung umfasst die Planung der Produktion, des Vertriebs, der Finanzen und der Personalwirtschaft. Die operative Unternehmensplanung hat das Ziel, die unternehmerischen Ziele zu erreichen. Dabei wird ein Zeitplan erstellt, in dem die einzelnen Schritte des Unternehmens genau festgelegt sind. Um die Ziele des Unternehmens zu erreichen, müssen die Ressourcen und Fähigkeiten des Unternehmens sorgfältig geplant werden.

    Die operative Unternehmensplanung besteht aus verschiedenen Methoden, die alle auf das gleiche Ziel ausgerichtet sind: die unternehmerischen Ziele zu erreichen. Dazu gehören die Produktionsplanung, die Vertriebsplanung, die Finanzplanung und die Personalwirtschaft. Jede dieser Methoden hat ihre eigenen Besonderheiten und Herausforderungen. Die operative Unternehmensplanung ist ein wichtiges Instrument, um die unternehmerischen Ziele zu erreichen. Sie hilft dabei, den Überblick über alle Aufgaben und Ressourcen zu behalten und sorgt dafür, dass alle Schritte des Unternehmens genau geplant und koordiniert werden.


    Definition Operative Unternehmensplanung

    Die operative Unternehmensplanung (OUP) ist ein zentrales Instrument der strategischen Unternehmenssteuerung.

    Sie dient dazu, die unternehmerischen Ziele in konkrete Handlungsziele herunterzubrechen und diese im Rahmen eines zeitlichen Plans zu verfolgen. Die OUP umfasst somit alle Planungsprozesse, die für die Erreichung der unternehmerischen Ziele notwendig sind.

    Die operative Unternehmensplanung gliedert sich in verschiedene Planungsfelder, die jeweils unterschiedliche Zielsetzungen verfolgen:

    – Personalplanung: Die Personalplanung hat das Ziel, die optimale Personalausstattung für das Unternehmen zu ermitteln und sicherzustellen.

    Hierzu wird zunächst analysiert, welche Stellen im Unternehmen besetzt werden müssen und welche Qualifikationen die Mitarbeiter haben sollten. Anschließend wird ermittelt, ob das Unternehmen über ausreichend qualifiziertes Personal verfügt oder ob neue Mitarbeiter eingestellt werden müssen.

    – Finanzplanung: Die Finanzplanung hat das Ziel, die finanziellen Mittel des Unternehmens so zu steuern, dass die unternehmerischen Ziele erreicht werden können. Hierzu wird zunächst analysiert, welche finanziellen Mittel dem Unternehmen zur Verfügung stehen.

    Anschließend wird ermittelt, welche Mittel für welche Zwecke eingesetzt werden sollen.

    – Investitionsplanung: Die Investitionsplanung hat das Ziel, die Investitionen des Unternehmens so zu steuern, dass die unternehmerischen Ziele erreicht werden können. Hierzu wird zunächst analysiert, welche Investitionen für das Unternehmen notwendig sind.

    Anschließend wird ermittelt, welche Mittel für die Finanzierung der Investitionen eingesetzt werden sollen.

    – Produktionsplanung: Die Produktionsplanung hat das Ziel, die Produktion des Unternehmens so zu steuern, dass die unternehmerischen Ziele erreicht werden können. Hierzu wird zunächst analysiert, welche Produkte hergestellt werden sollen und in welchen Mengen.

    Anschließend wird ermittelt, welche Mittel für die Produktion der Produkte eingesetzt werden sollen.

    – Marketingplanung: Die Marketingplanung hat das Ziel, die Vermarktung des Unternehmens so zu steuern, dass die unternehmerischen Ziele erreicht werden können. Hierzu wird zunächst analysiert, welche Produkte vermarktet werden sollen und an welche Kundengruppen sie adressiert sind.

    Anschließend wird ermittelt, mit welchen Mitteln die Vermarktung der Produkte erfolgen soll.


    Ziele der Operativen Unternehmensplanung

    Die Operative Unternehmensplanung hat das Ziel, die Unternehmensziele zu erreichen. Dazu werden Aufgaben und Maßnahmen festgelegt, die im Rahmen der operativen Tätigkeiten des Unternehmens durchgeführt werden sollen.

    Die Operative Unternehmensplanung ist somit ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmenssteuerung. Die Operative Unternehmensplanung umfasst verschiedene Methoden, um die Ziele des Unternehmens zu erreichen. Dazu gehören die Finanzplanung, die Produktplanung, die Marketingplanung und die Personalplanung. Jede dieser Methoden hat ihre eigenen Ziele und Aufgaben, die im Einzelnen beschrieben werden.


    S+P Lounge: der Schlüssel zum Erfolg

    ❇️ Sofortige Weiterbildung

    Mit der S+P Lounge hast du sofort Zugang zu hochwertigen Lernmaterialien und kannst mit deiner Weiterbildung beginnen.

    ❇️  E-Learning als Warm Up für den Seminartag

    Lerne effektiv mit S+P Lounge – das E-Learning Warm Up. Das im Seminarpreis includierte E-Learning ist eine großartige Möglichkeit, sich auf das gebuchte Seminar vorzubereiten.

    ❇️ Hochwertiges Lernmaterial

    Du erhältst Zugang zu einer Vielzahl an hochwertigen Lernmaterialien, die dich bei deiner Weiterbildung unterstützen.

    ❇️ Einfacher Zugang

    Du kannst dich einfach und schnell in die S+P Lounge einloggen und sofort mit dem Lernen beginnen.

    Kontakt

    Newsletter