– Update Geldwäsche Officer –

Du bist Geldwäschebeauftragter und suchst ein Aufbauseminar für Deine Sachkunde? Mit dem Seminar Update Geldwäsche Officer erhältst du ein Update zu deinem Sachkunde-Nachweis als Geldwäsche-Beauftragter. Das Seminar umfasst die neuesten FATF Guidelines, EBA Publikationen sowie BaFin Auslegungshinweise. Aktuelle FIU Typologiepapiere und sektorspezifische Risikoeinschätzungen des BMF und BMI werden analysiert. Damit hast du deine Pflichten als Geldwäsche Officer im Griff.

S+P Seminare

Update Geldwäsche Officer

Für Geschäftsführer, Führungskräfte und Geldwäschebeauftragte
in Finanz- und Nicht-Finanzunternehmen

Online

735 €

Zzgl. 19% MwSt.

  • Mit dem Seminar erhalten Sie eine Zertifizierung,
    die Sie bspw. bei der BaFin vorlegen können

  • TraFinG: Verschärfte Anforderungen an die Geldwäscheprävention

  • Interne Sicherungsmaßnahmen § 10 GwG

  • 6. EU-Geldwäscherichtlinie: Strafrechtlichen Bekämpfung

Programm

  • 9.15 – 14.00 Uhr

    TraFinG: Verschärfte Anforderungen an die Geldwäscheprävention


    Umsetzung der EU-Geldwäscherichtlinie (EU) 2018/843 + EU- Finanzinformationsrichtlinie (EU) 2019/1153


    Aktionsplan mit neuen Anforderungen an die

    • Anbieter von virtuellen Währungen und Fiatgeld (EG 8 bis 11)
    • Überwachung von politisch exponierten Personen (EG 23)
    • risikobasierte Überprüfung der vorhandenen Kunden (EG 24)
    • Offenlegung von wirtschaftlichen Eigentümern (EG 28 bis 42)
    • Grenzüberschreitenden Korrespondenzbankbeziehungen (EG 43)
    • Amtshilfe zwischen den EU-Mitgliedsstaaten (EG 44 bis EG 50)

    Verstärkte Sorgfaltspflichten bei Drittländern mit hohem Risiko, die strategische Mängel aufweisen – Neue Anforderungen der EU Delegierten Verordnung


    Task Force FinTech: Monitoring von Crypto-Transaktionen und Nutzung virtueller Währungen


    Verzahnung mit den Sektor-spezifischen Leitlinien zur Geldwäscheprävention und der nationalen Risikoanalyse

S+P Tool Box

+ Organisations-Handbuch: Anti-Geldwäsche- und Fraud- System (Umfang ca. 80 Seiten)
+ Praxis-Leitfaden und Checklisten zur Prüfung komplexer Geldwäschestrukturen
+ Umsetzungs-Fahrplan zum Geldwäschegesetz

– Update Geldwäsche Officer –

+ S+P Check: Präventionsmaßnahmen und Kontrollhandlungen
+ S+P Kontroll-Tool: Kontrollhandlungen als Geldwäschebeauftragter
prüfungssicher nachweisen

  • 14.00 – 17.00 Uhr

    Interne Sicherungsmaßnahmen § 10 GwG im Fokus der Aufsichtsbehörden


    Handlungsstrategien bei ungewöhnlichen, komplexen und auffälligen Geschäftsbeziehungen bzw. Transaktionen


    Aktuelle Fallstudien aus dem Bereich Geldwäsche, Terrorfinanzierung und Betrug:

    • Geldwäscheprävention bei Finanzunternehmen
    • Geldwäschetypologien in der Factoring- und Leasingbranche
    • Anhaltspunkte für Geldwäsche bei Immobilien und im Güterhandel
    • Besondere Anforderungen bei Glückspiel-Anbietern

    Verdachtsmitteilungen nach §§43,45 GwG und Verhalten im Verdachtsfall


    6. EU Geldwäscherichtlinie: Verschärfung der strafrechtlichen Bekämpfung


    24 Erwägungsgründe zur 6. EU Richtlinie im Überblick


    All Crimes Approach: Änderungen zu § 261 StGB


    Erkennen und Monitoring von PEPs und SIPs (Prüfung auf Sanktionen-, Finanz- und Steuerdelikte, Terror, Korruption und Interpol)


    EU-weite Freiheitsstrafe von mindestens 4 Jahren

Update Geldwäsche Officer
Update Geldwäsche Officer

Das könnte Sie interessieren…

Neue EBA Anforderungen an den Geldwäsche Officer

Neue EBA Anforderungen an den Geldwäsche Officer: Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat eine öffentliche Konsultation zu den neuen Leitlinien für die Rolle, die Aufgaben und die Zuständigkeiten der Beauftragten für die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung (AML/CFT) eingeleitet. Die Leitlinien enthalten Bestimmungen über die umfassendere AML/CFT-Governance, auch auf Gruppenebene. Nach ihrer Verabschiedung werden diese Leitlinien für alle Akteure des Finanzsektors gelten, die in den Anwendungsbereich der AML-Richtlinie fallen. Diese Konsultation läuft bis zum 2. November 2021.

Der Entwurf der Leitlinien befasst sich zum ersten Mal auf EU-Ebene umfassend mit dem gesamten AML/CFT-Governance-System. Sie stellen klare Erwartungen an die Rolle, die Aufgaben und die Zuständigkeiten des AML/CFT-Compliance-Beauftragten und des Leitungsorgans sowie an deren Zusammenwirken, auch auf Gruppenebene. Die Beauftragten für die Einhaltung der Vorschriften zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung müssen über ein ausreichendes Dienstalter verfügen. Das bedeutet, dass sie befugt sind, dem Leitungsorgan in seiner Aufsichts- und Managementfunktion auf eigene Initiative alle notwendigen oder geeigneten Maßnahmen vorzuschlagen, um die Einhaltung und Wirksamkeit der internen Maßnahmen zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu gewährleisten.

Kontakt

Newsletter