– Wie du dein Unternehmen aktiv steuerst  –

Wie du dein Unternehmen aktiv steuerst – Du lernst in unserem Seminar, wie du Kennzahlen sicher überwachst und frühzeitig auf Veränderungen reagieren kannst. Lerne in diesem Seminar, welche Kennzahlen für dein Unternehmen relevant sind und wie du diese richtig interpretierst. So kannst du zukünftig fundierte Entscheidungen treffen und dein Unternehmen erfolgreich steuern! Die richtigen Entscheidungen für dein Unternehmen treffen und das mit Hilfe der S+P Tool Box! 
Wie du dein Unternehmen aktiv steuerst

Wie du dein Unternehmen aktiv steuerst

  • Führungskräfte, auch aus nicht kaufmännischen Bereichen
  • Mitarbeiter/innen aus den Bereichen Rechnungswesen und Controlling
Online

1610 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.
  • Du hast die Option zur Teilnahme an der „S+P certified“-Prüfung

  • 1. Tag:

    • Grundlagen der Unternehmensplanung
    • Die 5 wichtigsten Aspekte der Liquiditätsplanung
  • 2. Tag:

    • Aufbau einer zuverlässigen und monatlichen Liquiditätsplanung
    • Wie du dein Unternehmen aktiv steuerst
    Programm zum Seminar: Wie du dein Unternehmen aktiv steuerst

    Programm 1. Seminartag

    09.15 bis 17.00          

    Grundlagen der Unternehmensplanung

    • Grundlagen zum Aufbau der Unternehmensplanung
      • Wie funktioniert der Geldkreislauf? Wo kann man eingreifen?
      • Definition und Nutzen des Working Capital
      • Steuer deine Debitoren- und Kreditoren-Laufzeiten
      • So erstellst du die Planbilanz und Plan-GuV

    Die 5 wichtigsten Aspekte der Liquiditätsplanung

    • Der Anspruch an die Finanzplanung im Tagesgeschäft
    • Liquiditätsstatus feststellen und Bewegungsbilanz analysieren
      • Finanzplanung bei einmaligem und wiederkehrendem Kapitalbedarf
      • Aufbau eines übersichtlichen Finanz-Reportings
      • Umsetzung eines zuverlässigen Risiko- und Liquiditätsfrühwarnsystems

    Programm 2. Seminartag

    09.15 bis 17.00          

    Aufbau einer zuverlässigen und monatliche Liquiditätsplanung

    • Bausteine einer monatlich fortlaufenden Liquiditätsplanung
      • Richtige Planung und Steuerung von Aus- und Einzahlungen
      • Systematische Überwachung von Zahlungsströmen
      • Wie und wo finde ich die relevanten Kennzahlen zur Finanzplanung?

    Wie du dein Unternehmen aktiv steuerst

    • Welche sind die notwendigen Bestandteile einer BWA?
    • Zahlenfriedhof oder Grundlage der Unternehmenssteuerung?
      • Die BWA als Impulsgeber für unternehmerische Steuerungsmaßnahmen
      • Wo läuft etwas schief? Wo kann oder muss ich eingreifen?
      • Liquiditätsquellen und Liquiditätsfresser erkennen und aktiv steuern

    Das könnte dich interessieren…

    Liquidität – was ist das eigentlich?

    Liquidität ist die Fähigkeit eines Unternehmens, seine kurzfristigen Verbindlichkeiten jederzeit zu begleichen. Kurzfristige Verbindlichkeiten sind Schulden, die innerhalb eines Jahres fällig werden.

    Die Liquiditätsplanung ist ein Instrument, mit dem Unternehmen ihre Liquidität steuern können. Eine gute Liquiditätsplanung ist wichtig, weil Unternehmen sonst Gefahr laufen, Insolvenz anzumelden. Wenn ein Unternehmen seine kurzfristigen Verbindlichkeiten nicht mehr bedienen kann, droht ihm die Zahlungsunfähigkeit.

    Das Insolvenzverfahren ist dann die letzte Möglichkeit, um das Unternehmen vor dem Aus zu bewahren. Die Liquiditätsplanung hilft Unternehmen dabei, zu überwachen, wie viel Geld sie haben und wie viel Geld sie ausgeben. Auf diese Weise können sie sicherstellen, dass sie immer genug Geld haben, um ihre Verbindlichkeiten zu bedienen.

    Die Liquiditätsplanung ist auch wichtig, weil sie Unternehmen dabei hilft, Engpässe in der Finanzierung zu überbrücken. Wenn ein Unternehmen weiß, wie viel Geld es in den nächsten Monaten einnehmen und ausgeben wird, kann es rechtzeitig Maßnahmen ergreifen, um Engpässe zu vermeiden. Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass die Liquiditätsplanung ein wichtiges Instrument ist, mit dem Unternehmen ihre Liquidität steuern können. Sie hilft ihnen dabei, Insolvenz zu vermeiden und Engpässe in der Finanzierung zu überbrücken.

    Wie du dein Unternehmen aktiv steuerst – mit den Seminaren von S+P.


    Die Bedeutung der Liquiditätsplanung für Unternehmen

    Die Liquiditätsplanung ist ein wesentlicher Bestandteil der finanziellen Planung eines Unternehmens. Sie dient dazu, die zukünftige finanzielle Lage des Unternehmens abzuschätzen und die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um die Liquidität des Unternehmens zu sichern.

    Eine gute Liquiditätsplanung ist von entscheidender Bedeutung für das reibungslose Funktionieren eines Unternehmens. Sie hilft dem Unternehmen, kurzfristige Engpässe zu überbrücken und sicherzustellen, dass es über ausreichende Mittel verfügt, um seine laufenden Verpflichtungen zu erfüllen.

    Die Liquiditätsplanung ist auch wichtig, um sicherzustellen, dass das Unternehmen in der Lage ist, unvorhergesehene Ausgaben zu tätigen, ohne seine finanzielle Lage zu gefährden. Darüber hinaus hilft sie dem Unternehmen, Risiken zu identifizieren und zu minimieren. Insgesamt trägt die Liquiditätsplanung dazu bei, das Risiko des Unternehmens zu senken und seine finanzielle Stabilität zu gewährleisten.

    Optimale Vorbereitung auf die Zukunft – das S+P Seminar.


    Tipps zur Umsetzung der Liquiditätsplanung

    Die Liquiditätsplanung ist ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensfinanzierung. Sie dient dazu, die zukünftige Liquidität des Unternehmens zu prognostizieren und sicherzustellen, dass das Unternehmen auch in Zeiten von Engpässen über ausreichende Mittel verfügt. Um die Liquiditätsplanung erfolgreich umzusetzen, sollten Unternehmer einige Tipps beherzigen:

    1. Zu Beginn eines jeden Geschäftsjahres sollte eine genaue Schätzung der zukünftigen Einnahmen und Ausgaben vorgenommen werden. Diese Schätzung sollte möglichst realistisch sein und alle wesentlichen Kosten- und Ertragspositionen berücksichtigen.

    2. Auf Basis dieser Schätzung sollte ein detailliertes Finanzplan für das kommende Geschäftsjahr erstellt werden. Dieser Plan sollte alle geplanten Einnahmen und Ausgaben enthalten und regelmäßig aktualisiert werden.

    3. Um die Liquidität des Unternehmens zu sichern, ist es ratsam, stets einen gewissen Betrag an liquide Mittel (z.B. in Form von Bargeld oder kurzfristigen Anlagen) vorzuhalten. Dieser Betrag sollte ausreichend sein, um kurzfristige Engpässe zu decken.

    4. Für größere Investitionen oder Ausgaben sollte immer genügend Zeit eingeplant werden, damit ausreichend liquide Mittel bereitgestellt werden können. Kurzfristige Kredite können hier hilfreich sein, um Engpässe zu überbrücken.

    5. Regelmäßige Überwachung der tatsächlichen Einnahmen und Ausgaben ist unerlässlich, um die Liquidität des Unternehmens sicherzustellen. Sollten sich die tatsächlichen Zahlen signifikant von den ursprünglichen Schätzungen unterscheiden, muss der Finanzplan entsprechend angepasst werden.

    Für ein erfolgreiches Unternehmen – S+P Seminar.


    S+P Lounge: der Schlüssel zum Erfolg

    ❇️ Sofortige Weiterbildung

    Mit der S+P Lounge hast du sofort Zugang zu hochwertigen Lernmaterialien und kannst mit deiner Weiterbildung beginnen.

    ❇️  E-Learning als Warm Up für den Seminartag

    Lerne effektiv mit S+P Lounge – das E-Learning Warm Up. Das im Seminarpreis includierte E-Learning ist eine großartige Möglichkeit, sich auf das gebuchte Seminar vorzubereiten.

    ❇️ Hochwertiges Lernmaterial

    Du erhältst Zugang zu einer Vielzahl an hochwertigen Lernmaterialien, die dich bei deiner Weiterbildung unterstützen.

    ❇️ Einfacher Zugang

    Du kannst dich einfach und schnell in die S+P Lounge einloggen und sofort mit dem Lernen beginnen.

    Kontakt

    Newsletter